• Werbung

Kopf-Schmerzen

Hypnose-Therapie bei Kopfschmerzen:

Kopfschmerzen können ein eigenes Krankheitsbild sein; Kopfschmerzen können aber auch als Symptom bei einer anderen Grundkrankheit auftreten:

Das Gehirn selbst kann keinen Schmerz fühlen. Die in den Gehirnhäuten verlaufenden Blutgefäße sind jedoch von der Natur mit einer Vielzahl von Schmerz-leitenden Rezeptoren ausgestattet.

Muskeln an Stirn, Schläfe oder im Nacken können durch ihre (Ver)Spannungen auf die empfindlichen Blutgefäße innerhalb des Kopfes Anspannungen weiterleiten und so einen bestimmten Typ des Kopfschmerz – den Spannungs-Kopfschmerz auslösen.

Kopfschmerzen sind sehr häufig:  Bis zu fünf Prozent der erwachsenen Deutschen leiden fast täglichen unter Kopfschmerzen. Rund 70 Prozent leiden dabei unter immer wiederkehrenden Kopfschmerzen.

Dabei entfallen über 90 Prozent der Kopfschmerzerkrankungen auf die beiden primären Kopfschmerzformen.

Migräne und
Spannungskopf-Schmerzen.

Beim primären Kopfschmerz – also Spannungs-Kopfschmerz und Migräne – ist der Schmerz selbst die Krankheit.
Nur für diese primären Formen des Kopfschmerzes ist die Hypnose-Therapie geeignet!

 

Was kann die Hypnose bei chronischen Kopfschmerzen erreichen?


Möglich sind bei chronischen Kopfschmerzen:

Die erhebliche Minderung des chronischen Kopf-Schmerzes.  Im Idealfall sogar die Beseitigung des Kopf-Schmerzes.
Der Kopf-Schmerz-Patient benötigt nach der Hypnose (und Erlernen der Selbst-Hypnose) wesentlich weniger Schmerz-Medikamente. (Gerade bei Kopfschmerzen und Migräne können einige häufig eingenommen Medikamente geradezu die Kopfschmerzen auslösen!)
Die allgemeine Gesundheit wird durch die Hypnose deutlich verbessert (verbessert die körpereigene Abwehr und stärkt die Fähigkeit des Körpers zur Selbstheilung

 

 

Wie kommen diese Wirkungen der Hypnose bei Kopfschmerzen zustande?


Während der Hypnose (hypnotische Trance) finden im Körper eine Vielzahl wohl tuender Veränderungen statt. So entspannen sich viele chronisch verspannte Muskeln des Nackens, der Schulter aber auch Schläfen- und Gesichtsmuskeln.
In der tiefen Entspannung werden Kreislauf und Blutdruck mild reguliert und die kleinen Muskeln in den Blutgefäßen des Kopfes können zu ihrer natürlichen Funktion zurückfinden.
Auf der seelischen Seite wird in der Hypnose Stress und Anspannung abgebaut und ein positives Lebensgefühl geschaffen.
Beim Kopfschmerz will das Unterbewusstsein eine Warnung senden. Nach mehreren Hypnosen vermag Ihr Unterbewusstsein zu “verstehen”, dass keine Warnungen mittels Kopfschmerzen mehr erforderliche sind!

 

Ist jeder Patient mit Kopfschmerzen hypnotisierbar?


Die ganz überwiegende Zahl der Menschen mit chronischen Kopfschmerzen ist hypnotisierbar. Wichtig ist, dass man sich auf die Therapie mittels Hypnose ohne Ängste und innere Widerstände einlässt.
Es sollte daher vor jeder Hypnose-Therapie ein Beratungsgespräch stattfinden, in dem Ängste vor Kontroll-Verlust und nicht mehr wach werden angesprochen werden und das Wesen der seit Jahrtausenden bewährten Hypnose-Therapie erläutert wird.

Einem guten Therapeuten gelingt es meist so individuell angepasst vorzugehen, dass eine Hypnose erreicht wird und dieser besondere Bewusstseins-Zustand für das gewünschte Therapieziel genutzt werden kann.

 

Wie viele Hypnose-Behandlungen sind bei der Therapie des Kopfschmerzes durch Hypnose erforderlich?


Dies ist individuell sehr unterschiedlich. Bei jedem Menschen sind die Symptome und Schwere des Kopfschmerzes unterschiedlich. Menschen sind aber auch – gerade bei den ersten Hypnosen – unterschiedlich gut hypnotisierbar. Dies alles beeinflusst die Häufigkeit und Dauer der Hypnose-Therapie bei Kopfschmerzen.

 

 

 

Kann es vorkommen, dass bei Behandlung des Kopfschmerzes der Hypnotisierte nicht mehr aufwacht?

Die Angst, am Ende einer Hypnose nicht aus der Hypnose herauszukommen ist weit verbreitet, aber völlig unbegründet. Hypnose ist ein natürlicher Bewusstseins-Zustand.

Auch wenn Sie persönlich vielleicht noch keine Erfahrung mit einer therapeutischen Hypnose haben, so waren Sie beim Lesen eines spannenden Buches, beim Betrachten eines Filmes, beim Autofahren bereits in leichten Hypnoseähnlichen Zuständen.
Nach der schrittweisen Rücknahme der Hypnose durch einen in Hypnose ausgebildeten Therapeuten, werden Sie sich sehr wohl, völlig wach und erholt fühlen!

 

Was kann man noch tun, um die häufigen Kopfschmerz-Attacken zu mildern oder ganz zu vermeiden?

Aus naturheilkundlicher Sicht bedarf der Kopfschmerz stets einer ganzheitlichen Behandlung. Vor jeder Therapie sollte daher zunächst ein sehr ausführliches Gespräch zur Krankenvorgeschichte stattfinden. Oft kann man hierbei erkennen, dass im Einzelfall recht unterschiedliche Problemzonen zum Kopfschmerz beitragen.

Gerade bei der häufigsten Form des Kopfschmerzes – dem Spannungskopfschmerz – findet man oft krampfartige verspannte Muskeln am Nacken, an der Schläfe oder der Stirn. In solchen Fällen kann die Kopfschmerzbehandlung mittels Hypnose mit einer Therapie der verspannten Muskeln durch einen Kaltlaser kombiniert werden.

Diese Kombinationstherapie des Kopfschmerzes durch Hypnose und Kaltlaser wirkt an ganz unterschiedlichen Stellen:
Das Laser-Licht führt zu einer besseren Energie-Versorgung in den verspannten Muskeln. Die Hypnose entspannt den gesamten Organismus und die angespannte Muskulatur.  Info: zur Kaltlaser-Behandlung des Kopfschmerzes

 

Welche Voraussetzungen müssen vorliegen, damit eine Hypnose-Therapie beim Kopfschmerz durchgeführt wird?


Eine Hypnose-Therapie des Kopfschmerzes macht nur Sinn:

  • wenn der Kopfschmerz nicht Symptom einer schweren anderen Grundkrankheit ist

  • wenn der Patient sich auf die Hypnose-Therapie des Kopfschmerzes einlässt.  Eine Hypnose gegen den Willen eines Patienten ist nicht möglich.

Kommentare sind geschlossen.

  • Werbung